Medien

Verrückte Medienwelt: Assange beschmipft & Zuckerberg gefeiert

Dirk Müller: “Ich habe einen “schönen” Vergleich gesehen: Julian Assange gibt private Informationen von Unternehmen und Regierungen kostenlos an die Bürger und wird dafür von den Medien als Krimineller beschimpft. Mark Zuckerberg gibt private Informationen von Bürgern gegen Geld an Unternehmen

Zuckerberg hatte leichtes Spiel

“Die Fachkompetenz war nicht gewaltig, darum hat Zuckerberg am Schluss ein leichteres Spiel gehabt, als man am Anfang gedacht hat. Er ist eigentlich recht unbeschadet aus der Veranstaltung herausgegangen” – Ansgar Graw (heute Journalist der “Welt”, früher Vorsitzender der “Jungen

Trump unter Druck: „Es ist eine totale Hexenjagd“

Donald Trump steht weiter im Visier der Ermittler. Auch wegen Pornodarstellerin Stormy Daniels. Nun durchsuchten FBI-Sonderermittler Büro, Wohnung und Hotelzimmer seines Anwalts Michael Cohen.

CSU agitiert gegen Beatrix von Storch

Die CSU hat die AfD-Politikerin Beatrix von Storch zum Verzicht auf ihr Bundestagsmandat aufgefordert. Mit Blick auf ihre islamkritischen Tweets zur Amokfahrt von Münster sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume von Storch habe dort “nichts verloren”.

“Bürgeraufstand gegen Überfremdung”: AfD-Anhänger und Gegner protestieren in Kandel

Über 3.000 AfD-Anhänger haben am Samstag in Kandel neuerlich eine Kundgebung zum Gedenken an Mia V. abgehalten, die Ende Dezember von ihrem Ex-Freund, einem Asylbewerber, erstochen worden war. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz, da Zusammenstöße mit Gegendemonstranten

Erdogan: “Westen, fahr zur Hölle”

Der türkische Präsident macht die syrische Regierung für den Giftgasangriff in Ost-Ghouta verantwortlich. Auch der Westen trage eine Mitschuld.

ARD und ZDF fehlt Geld für tausende Pensionen

ARD und ZDF müssen in den kommenden Jahren ein neues Milliardenloch stopfen.

Deutlich schlechtere Werte für Merkel im Vergleich zu 2014

Ist Kanzlerin Merkel eine gute Besetzung? 57 Prozent sagen ja – das sind 18 Prozent weniger als zu Beginn der letzten Legislaturperiode. Der ARD-Deutschlandtrend untersuchte die Beliebtheit deutscher Minister.

Gemeinsame Erklärung erreicht 80.000 Unterstützer

“Ich habe in den letzten Tagen bei der Lektüre tausender E-Mails viel gelernt: Das vereinte Deutschland ist ein Land, in dem die Angst regiert”, schreibt Vera Lengsfeld auf ihrem Blog.

Unerwartetes Medienecho zur “Gemeinsamen Erklärung 2018”

Die “Gemeinsame Erklärung 2018” hat offenbar “einen Nerv getroffen, der bereits blank da lag”, meint Journalist Henryk M. Broder in einem Kommentar zu dem unerwarteten Medienecho, dass die Unterschriftenliste ausgelöst hat.