Dänemark will abgewiesene Asylbewerber außer Landes unterbringen

6. Juni 2018

Dänemark will abgewiesene Asylbewerber an einem «nicht sonderlich attraktiven» Ort in Europa, außerhalb Dänemarks, unterbringen. Die Pläne für ein solches Zentrum würden mit anderen Ländern diskutiert und seien schon «relativ weit», sagte Regierungschef Lars Løkke Rasmussen dem dänischen Rundfunk. «Es würde einen großen Unterschied machen, wenn man ein Lager einrichten könnte, das nicht in den attraktiven Asylländern liegt, sondern anderswo», sagte er laut dem Sender DR.

Dänemark ist für seinen harten Kurs gegen Flüchtlinge bekannt. Der Vorschlag der liberal-konservativen Regierung sei mit Österreich und anderen Ländern besprochen worden, die er nicht weiter nennen wolle, sagte Løkke Rasmussen. Auch in welchen Land ein solches Ausreisezentrum eingerichtet werden könnte, sagte er nicht.Er glaube, dass ein Pilotprojekt noch vor Jahresende beginnen könne.

Facebook Comments