Berlin-Neukölln: Kundgebung gegen Antisemitismus nach 15 Minuten abgebrochen

25. April 2018

In Berlin-Neukölln leben zu mehr als 80 Prozent Muslime. Wie es um die Demokratie steht, sobald sie die Mehrheit haben, hat sich heute wieder einmal erwiesen: Eine jüdische Kundgebung gegen Antisemitismus musste bereits nach 15 Minuten abgebrochen werden. Und die Fahne ist auch weg.

Facebook Comments