Maschinengewehr-Feuer im Münchner Hauptbahnhof: SEK trainiert den Terror-Ernstfall

18. April 2018

SEK-Einheiten und Rettungskräfte haben am Mittwoch in den frühen Morgenstunden im Gebäude des Münchner Hauptbahnhof Trainingsübungen für den Fall möglicher Terroranschläge abgehalten. Es wurde ein Szenario nachgestellt, wonach Terroristen das Feuer eröffnet haben, Menschen verletzt am Tatort liegen und Panik ausbricht.

“Wir haben soeben beeindruckende, aber natürlich auch beklemmende Bilder gesehen. Eine sehr realistische Übung, eine Übung eines Geschehens von Attentätern, von Terroristen, von dem wir alle hoffen, es nie hier am Münchner Hauptbahnhof zu erleben”, erklärte Joachim Herrmann, Innenminister des Freistaats Bayern. “Aber auf Grund unserer Erfahrung wissen wir, dass es passieren kann und dass wir auf solche Situationen vorbereitet sein müssen.”

Facebook Comments